DIN EN 60664-1; VDE 0110-1; IEC 109/166A/CD

Thematik deutsch:
Isolationskoordination für elektrische Betriebsmittel in Niederspannungsanlagen

Thematik englisch:
Insulation coordination for equipment within low-voltage supply systems

Beschreibung:
Dieser Teil von IEC 60664 enthält Festlegungen der Isolationskoordination für mit dem Niederspannungsnetz verbundene Betriebsmittel mit einer Bemessungswechselspannung bis zu 1 000 V oder einer Bemessungsgleichspannung bis zu 1 500 V. Dieses Schriftstück gilt für Frequenzen bis 30 kHz. Die Isolationskoordination für elektrische Betriebsmittel im Niederspannungsnetz mit Bemessungsfrequenzen über 30 kHz wird in IEC 60664-4 behandelt. Höhere Spannungen können in internen Stromkreisen der Betriebsmittel auftreten. Dieses gilt für Betriebsmittel zum Einsatz bis zu einer Höhe von 2 000 m über Meereshöhe (NN) und gibt Hinweise für den Einsatz in größeren Höhen. Dieses enthält Anforderungen an die Technischen Komitees zur Ermittlung der Luftstrecken, der Kriechstrecken und Kriterien für die feste Isolierung. Eingeschlossen sind Verfahren für elektrische Prüfungen in Bezug auf die Isolationskoordination. Die in diesem Norm-Entwurf festgelegten Mindestluftstrecken gelten nicht, wo ionisierte Gase auftreten. Spezielle Anforderungen für solche Fälle dürfen nach Ermessen der zuständigen Technischen Komitees festgelegt werden. Dieser Norm-Entwurf behandelt nicht Abstände – durch flüssige Isolierstoffe, – durch andere Gase als Luft, – durch komprimierte Luft. Dieses Schriftstück ist vorzugsweise für die Technischen Komitees zur Verwendung bei der Vorbereitung von Normen in Übereinstimmung mit dem IEC-Guide 104 und dem ISO/IEC-Guide 51 bestimmt. Jedoch für den Fall, dass in den entsprechenden Produktnormen keine Werte der Luftstrecken und Kriechstrecken sowie keine Anforderungen für die festen Isolierungen festgelegt sind, oder falls gar keine Produktnormen vorhanden sind, kann dieses Schriftstück verwendet werden. Einer der Verantwortungsbereiche der Technischen Komitees ist, soweit anwendbar, die Anwendung der Sicherheits-Grundnormen bei der Vorbereitung ihrer Normen. Die Anforderungen, Prüfverfahren oder Prüfbedingungen dieser Sicherheits-Grundnorm gelten nicht, wenn diese in den betreffenden Normen nicht in Bezug genommen werden oder nicht enthalten sind. Zuständig ist das DKE/K 123 „Isolationskoordination für Niederspannungs-Betriebsmittel“ der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Weiterführende Informationen

GESETZGEBUNG UND NORMEN

Diese Datenbank ist eine Sammlung der aktuellen Gesetzge- bung und Normen in den Bereichen emissionsarmer Wasser- stoff und emissionsarmer Stahl.

FÖRDERPROGRAMME

Diese Datenbank ist eine Sammlung der Förderprogramme in den Bereichen Produktion von emissionsarmem Wasserstoff, Produktion von emissionsarmem Stahl und Wasserstoffinfrastruktur auf EU-, Bundes- und Landesebene.

KONTAKT

Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV)
Robert-Koch-Platz 4, 10115 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 629 594 82 
Telefax: +49 (0) 30 629 594 83
Mail: h2@dwv-info.de
Web: www.dwv-info.de