Europäische Wasserstoffstrategie (Teil des Europäischen Green Deals)

Thematik deutsch:
Strategie zur Erhöhung der Produktion und Nutzung CO2-frei und CO2-arm erzeugten Wasserstoffs

Thematik englisch:
Strategy to increase the production and use of CO2-free and low-CO2 generated hydrogen

Beschreibung:
Die EU will bis 2050 im Saldo die Emissionen und den Abbau von Treibhausgasen (THG) wie CO2 auf Null senken.

CO2-arm erzeugter Wasserstoff (H2), bei dessen Nutzung – insbesondere Verbrennung – keine CO2-Emissionen entstehen, kann zur weitgehenden CO2-Reduktion in der Wirtschaft („Dekarbonisierung“) beitragen als:

  • Speicher und Puffer für die schwankende Stromproduktion aus erneuerbaren Energien wie Wind und Sonne;
  • Treibstoff für Brennstoffzellen oder Rohstoff für synthetische Kraftstoffe für Luft- und Schifffahrt sowie Lkw;
  • Alternative für fossile Brennstoffe in CO2-intensiven Industrieprozessen wie der Stahlerzeugung.

Die EU ist weltweit führend bei Elektrolyseuren, H2-Tankstellen und Brennstoffzellen. 26 Mitgliedstaaten haben sich 2018 der „Hydrogen-Initiative“ angeschlossen; einige – z.B. Deutschland, Frankreich, Niederlande – haben bereits nationale Wasserstoffstrategien verabschiedet. Die Kommission legt in ihrer Wasserstoffstrategie dar, wie zur Dekarbonisierung der Wirtschaft eine rasche Erhöhung der Produktion und Nutzung CO2-frei oder CO2-arm erzeugten Wasserstoffs („Wasserstoff-Wirtschaft“) erreicht und nationale Wasserstoffstrategien der Mitgliedstaaten koordiniert werden sollen.

Quelle

Weiterführende Informationen

GESETZGEBUNG UND NORMEN

Diese Datenbank ist eine Sammlung der aktuellen Gesetzgebung und Normen in den Bereichen emissionsarmer Wasserstoff und emissionsarmer Stahl.

FÖRDERPROGRAMME

Diese Datenbank ist eine Sammlung der Förderprogramme in den Bereichen Produktion von emissionsarmem Wasserstoff, Produktion von emissionsarmem Stahl und Wasserstoffinfrastruktur auf EU-, Bundes- und Landesebene.

KONTAKT

Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV)
Robert-Koch-Platz 4, 10115 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 629 594 82 
Telefax: +49 (0) 30 629 594 83
Mail: h2@dwv-info.de
Web: www.dwv-info.de